Haushaltsgeräte günstig kaufen

Die Anschaffungskosten der Waschmaschine – günstig oder teuer

Wie viel Geld sollte man für eine gute Waschmaschine ausgeben? Muss es immer eine teure Markenwaschmaschine sein oder reicht womöglich auch ein preisgünstiges Modell? Das sind Fragen, die man sich bei der Suche nach einer neuen Waschmaschine stellt. Beantworten lassen sie sich jedoch nicht pauschal, denn sowohl günstige als auch teure Waschmaschinen haben ihre Vor- und Nachteile. Die Entscheidung sollte daher wohlüberlegt sein, für die wir Ihnen hier ein paar Tipps geben möchten.

Budget und Ansprüche sind Basis der Entscheidung

Wenn man nur ein kleines Budget für den Kauf einer neuen Waschmaschine hat, bleibt oft nur die Wahl eines günstigeren Geräts, vor allem dann, wenn die alte Waschmaschine bereits kaputt ist und die Anschaffung einer neuen drängt. Ist die alte Waschmaschine hingegen noch intakt und möchte man sie ersetzen, weil man sich ein neues Gerät mit besserer Ausstattung und höherer Effizienz wünscht, kann es sich auch lohnen, mit dem Kauf noch etwas zu warten, um etwas mehr Budget anzusparen und sich ein teureres Modell zu leisten.

Zwar waschen viele günstige Waschmaschinen genauso gut wie teure und sind auch sehr effizient, dennoch muss natürlich an einigen Stellen gespart werden, um den Preis niedrig zu halten. Daher besitzen billigere Geräte oft nur ein paar bewährte Standardprogramme und eine solide Grundausstattung. Bei einer günstigen Waschmaschine muss man also auf diverse Spezialprogramme und Sonderausstattungen verzichten sowie Abstriche in puncto Bedienkomfort und Design machen. Und das kann mitunter natürlich mit den eigenen Anforderungen in Konflikt stehen, sei es z.B. hinsichtlich der Schonung der Wäsche, der besonderen Pflege empfindlicher Textilien, einer smarteren Bedienung oder auch einer moderneren Optik. Möchte man seine Ansprüche hier nicht herabsetzen, empfiehlt es sich doch lieber etwas mehr Geld für eine höherwertigere Waschmaschine auszugeben.

Hat man ein grösseres Budget zur Verfügung und hohe Erwartungen an die Wäschepflege, sollte man auch etwas mehr in eine neue Waschmaschine investieren und ein höherpreisiges Markengerät wählen. Hier erhält man für den Preis auch eine entsprechend hochwertige Qualität, innovativere Technologien und einen grösseren Funktions- und Ausstattungsumfang sowie zuletzt ein eleganteres Design.

So besitzen teurere Waschmaschinen z.B. deutlich mehr Spezialprogramme und Optionen wie etwa Allergie-, Outdoor-, Dampfprogramme und Fleckenoptionen, mit denen verschiedene Textilarten und Verschmutzungen besser behandelt werden können als nur mit Standardprogrammen. Auch die Sensortechnologien in höherwertigen Waschmaschinen sind meist noch etwas ausgefeilter und erreichen somit auch noch einmal höhere Wasser- und Energieeffizienz als günstige Geräte. In puncto Bedienkomfort haben die kostenintensiveren Markenwaschmaschinen abermals viele Vorteile, sind z.B. mit Selbstreinigungsschublade, besonders grosser Einfüllöffnung und Trommelbeleuchtung, Touch- und Klartextdisplay u.v.m. bis hin zu automatischer Waschmitteldosierung und mobiler Steuerung per App ausgestattet.

Je nachdem also, wie viel Wert man auf solche technischen Raffinessen legt oder aber wie genügsam man mit einer weniger innovativen Waschmaschine auskommt, gilt es die Entscheidung für ein günstiges oder teures Modell gut abzuwägen. Bedenken sollte man dabei auch, dass man die Waschmaschine für viele Jahre nutzen wird und sich eine höhere Anfangsinvestition über die Zeit bezahlt macht, vor allem natürlich im Hinblick auf die laufenden Kosten durch den Wasser- und Energieverbauch.

Kostenintensivere Premiummodelle

Vergleicht man die verschiedenen Unternehmen untereinander, stellt man fest, dass sich die Firmen auf unterschiedliche Zielgruppen spezialisiert haben. Bei Herstellern wie Miele, Schulthess oder V-ZUG möchte man eine Zielgruppe ansprechen, die auf echte Premium Produkte viel Wert legen. Ausserdem ist diese Zielgruppe bereit, auch deutlich mehr Geld für eine Waschmaschine auszugeben. Qualität sowie die hochwertige Verarbeitung und Langlebigkeit haben bei diesen Marken dementsprechend auch ihren Preis. Premium Modelle von Miele, Schulthess und V-ZUG besitzen im direkten Vergleich zudem auch meist die beste Energieeffizienz. Hinzu kommt, dass die Geräte nicht nur beim Waschen sondern auch beim Schleudern äusserst leise sind. Innovationen und die technische Weiterentwicklung sind bei diesen Produkten stets im Vordergrund. Kunden können sich daher bei Miele, Schulthess und V-ZUG über technische Neuerungen freuen, die Kosten einsparen und die Umwelt schonen.

Preisgünstigere Waschmaschine

Für diejenigen, die sich keine Markenwaschmaschine leisten können oder ihr Geld lieber an anderer Stelle investieren, für die eignen sich die Modelle von namenhaften Herstellern wie Samsung, Siemens oder Whirlpool. Diese Marken haben sich darauf spezialisiert, Waschmaschinen herzustellen, die für die breite Bevölkerung sind. Technisch sind die Waschmaschinen auf einem sehr guten Stand. Das Preis-Leistungs-Verhältnis stimmt daher in den meisten Fällen auch bei diesen Modellen. Kunden, die eine günstigere Waschmaschine suchen, können sich hier über Preise von unter CHF 1000.- freuen. Bei noch preiswerteren v.a. No-Name Geräten ist allerdings Vorsicht geboten, denn hier kann es sein, dass die Geräte aus dieser Preiskategorie meist keine lange Lebensdauer besitzen und schon sehr bald durch eine neue ersetzt werden müssen. Demzufolge stellt sich die Frage, ob es nicht sinnvoller ist, ein eventuell etwas preisintensiveres Marken-Modell zu nehmen anstatt sich in unterschiedlichen Jahresabständen um die neue Beschaffung einer Waschmaschine zu kümmern. Trotz allem besitzen auch die günstigeren Modelle sehr gute Energieeffizienzwerte und verfügen über einen geringen Wasserverbrauch.


Unsere Schnäppchen-Empfehlung für Sie:



Merken