Haushaltsgeräte günstig kaufen

Hausgeräte zum Kochen und Backen im Überblick

Bei der Planung der Küchenausstattung kommen den meisten Menschen sicher zuallerst Kochfeld und Backofen in den Sinn. Doch die Vielfalt der Hausgeräte zum Kochen und Backen bietet noch weitaus mehr und eröffnet damit ungeahnte Möglichkeiten für kulinarische Freuden. Damit Sie sich diese nicht entgehen lassen müssen, möchten wir Ihnen daher hier einen Überblick über die grosse Bandbreite der Küchenelektrogeräte geben.

Im Folgenden erhalten Sie die wichtigsten Informationen zu

  • Herd und Backofen
  • Backofen mit Mikrowelle
  • Dampfgarer
  • Dampfbackofen
  • Sous-Vide Dampfgarer/Dampfbackofen
  • Dampfgarer mit Mikrowelle
  • Mikrowellengerät
  • Wärmeschublade
  • Kochfeld
  • Dunstabzugshaube
  • Kaffeevollautomat.

Küchengeräte zum Backen und Dampfgaren

Die Hausgeräte zum Backen und Dampfgaren beschränken sich nicht nur auf Backofen und Steamer. Vor allem Kombinationsgeräte, die mehrere Funktionen vereinen, sind hier interessant.

Herd und Backofen

Herd und Backofen sind die Klassiker. Der Unterschied zwischen ihnen besteht darin, dass sich über die Bedienblende des Herdes nicht nur die Backröhre, sondern auch das Kochfeld steuern lässt. Der Backofen hingegen verfügt nur über seine eigene, nicht aber über eine Kochfeldsteuerung.

Und obwohl der Herd immer mit einem Kochfeld kombiniert wird, ist es ein landläufiger Irrtum, dass beim Kauf eines Herdes auch bereits ein Kochfeld inbegriffen ist. Das trifft nämlich zumindest für Einbaugeräte nicht zu. Vielmehr handelt es sich hierbei um einen Backofen mit Bedienung für Backröhre und Kochfeld. Das bietet den Vorteil, dass sich eine beliebige Backröhre so mit einem beliebigen Kochfeld kombinieren lässt. Bereits vorkombinierte Herde und Kochfelder gibt es aber natürlich auch, die dann als Herdset bezeichnet werden. Bei einem Standherd ist das Kochfeld baubedingt selbstverständlich immer schon dabei.

Einbauherd (Bild © Miele)

Der Herd wird immer unter der Arbeitsplatte eingebaut und mit einem darüberliegenden Kochfeld kombiniert. Mit der Bedienung lassen sich Backröhre und Kochfeld steuern.
Bild © Miele

Der Backofen ist ohne die Kochfeldsteuerung vor allem für den unabhängigen Einbau geeignet, also wenn Backröhre und Kochfeld eben nicht wie herkömmlich direkt übereinander liegen, sondern versetzt eingebaut werden sollen, denkbar z.B. bei einer Kochinsel oder dem erhöhten Einbau des Backofens. In diesem Fall muss das Kochfeld aber natürlich über eine separate Bedienblende gesetuert werden oder eine intergierte Steuerung besitzen.

Einbaubackofen (Bild © Miele)

Der Backofen ist unabhängig von einem Kochfeld und kann somit z.B. auch erhöht eingebaut werden. Mit der Bedienung lässt sich nur die Backröhre steuern.
Bild © Miele

Herde bei kaufsignal.ch

Herdsets bei kaufsignal.ch

Backöfen bei kaufsignal.ch

Backofen mit Mikrowelle

Ein Backofen mit Mikrowelle vereint einen vollwertigen Backofen mit einer vollwertigen Mikrowelle. So lässt sich in ein und demselben Gerät mit der Backofenfunktion wie gewohnt garen und mit der Mikrowellenfunktion schnell etwas erwärmen. Das Besondere an einem Backofen mit Mikrowelle ist aber vor allem, dass sich die Backofenfunktion und die Mikrowellenfunktion kombinieren lassen, wodurch Gerichte bis zu 30% schneller zubereitet werden können. Gleichzeitig spart ein Backofen mit Mikrowelle wertvollen Platz in der Küche, da eine separate Mikrowelle nun nicht mehr nötig ist.

Backöfen mit Mikrowelle bei kaufsignal.ch

Dampfgarer

Die Vorteile des Dampfgarens sind mittlerweile gut bekannt. Es erhält die Nährstoffe, die Knackigkeit und den Geschmack und kommt ohne Fettzugabe aus, ist also eine rundum gesunde und leckere Zubereitungsmethode. Ein Steamer ist daher die perfekte Ergänzung der herkömmlichen Hausgeräte zum Kochen und Backen. Dabei stehen drucklose Dampfgarer und Druckdampfgarer zur Auswahl. Die drucklosen Steamer garen ohne Druck mit Temperaturen zwischen 40 und 100°C. Druckdampfgarer können ebenso drucklos bei 40 bis 100°C, aber zusätzlich eben auch mit Druck im Temperaturbereich von 101 bis 120°C garen. Das Steamen mit Druck ergibt den Vorteil, dass es bis zu 50% schneller ist.

Druckdampfgarer (Bild © Miele)

Mit einem Steamer lassen sich Speisen besonders lecker und gesund zubereiten.
Bild © Miele

Dampfgarer bei kaufsignal.ch

Dampfgarer mit Backofenfunktion / Combi-Steamer / Dampfbackofen

Ein Dampfbackofen vereint einen vollwertigen Backofen mit einem vollwertigen Steamer. Damit bietet er einerseits alle klassichen Einsatzmöglichkeiten des Backofens und andererseits alle Vorteile des gesunden Dampfgarens in einem Gerät. Sein ganz besonderes Können zeigt sich aber vor allem im Combigaren, also der Kombination der Backofenbetriebsart Heissluft mit der Feuchtigkeit des Steamens, denn durch die Erhöhung der Luftfeuchtigkeit gelingen die Back- und Bratergebnisse noch perfekter. So werden z.B. Brot und Braten aussen wunderbar knusprig und bleiben innen locker luftig bzw. zart und saftig. Garen auf professionellem Niveau wird mit einem Combi-Steamer also nun auch Zuhause wunderbar einfach.

Dampfgarer mit Backofenfunktion bei kaufsignal.ch

Sous-Vide Dampfgarer/Dampfbackofen

Eine Neuheit im Bereich der Dampfgarer und Dampfbacköfen sind solche mit Sous-Vide-Funktion. Damit zieht die Zubereitungsart aus der Spitzengastronomie, bei der die Speisen in einem Vakuumbeutel bei niedriger Temperatur gegart werden, nun auch in den Haushalt ein. Diese bietet zahlreiche Vorteile und eröffnet ganz neue Möglichkeiten und Geschmackserlebnisse.

Sous-Vide Dampfgarer/Dampfbacköfen bei kaufsignal.ch

Dampfgarer mit Mikrowelle

Im Steamer mit Mikrowelle sind Dampfgar- und Mikrowellenfunktion in einem Gerät vereint. So lassen sich die Vorteile beider Anwendungen nutzen, die schonende und gesunde Zubereitung mit Dampf einerseits und das schnelle Auftauen oder Erwärmen andererseits. Im Gegensatz zum Backofen mit Mikrowelle oder zum Dampfbackofen lassen sich hier die Steamfunktion und die Mikrowellenfunktion zwar nicht miteinander kombinieren, dennoch kann ein Dampfgarer mit Mikrowelle die herkömmlichen Hausgeräte zum Kochen und Backen sinnvoll und platzsparend ergänzen.

Dampfgarer mit Mikrowelle bei kaufsignal.ch

Mikrowellengerät

Die Mikrowelle ist heutzutage aus den meisten Küchen gar nicht mehr wegzudenken. Schnell etwas auftauen, abgekühlte Speisen noch einmal warm machen oder einen heissen Kakao zubereiten bis hin zum Garen von Tiefkühlgerichten oder Kochen von frischen Zutaten, eine Mikrowelle bietet vielfältige Anwendungsmöglichkeiten. Es gibt sie als Standgeräte und als Einbaugeräte mit seitlich öffnender oder herunterklappbarer Tür. Vor allem Einbau-Mikrowellen passen optisch besonders gut zum Design der anderen Hausgeräte zum Kochen und Backen und integrieren sich harmonisch in das Gesamtbild der Küche.

Mikrowelle (Bild © Miele)

Eine Mikrowelle ist schnell und vielseitig und damit eine praktische Ergänzung in der Küche.
Bild © Miele

Mikrowellengeräte bei kaufsignal.ch

Wärmeschublade

Eine Wärmeschublade ist eine nützliche Ergänzung zu Backofen, Dampfgarer, Kaffeevollautomat und Co., denn sie lässt sich für mehrere Zwecke verwenden. Im unbeheizten Zustand etwa ist sie ein sehr guter Stauraum für Backofenzubehör und andere Küchenutensilien, die somit besonders schnell griffbereit für ihren Einsatz sind. Im beheizten Zustand wiederum können darin hervorragend Teller und Tassen vorgewärmt werden. Dadurch kühlen die Speisen nach dem Auffüllen bzw. die Heissgetränke nach dem Einschenken nicht so schnell ab. Genauso lassen sich in der Wärmeschublade aber natürlich auch die Speisen selbst warmhalten, z.B. wenn sie schon vor anderen Teilen eines Menüs fertig sind. In einigen Wärmeschubladen ist sogar das Niedertemperaturgaren möglich, eine mit geringer Temperatur von etwa 80°C besonders schonende aber auch lang andauernde Zubereitungsmethode. Optisch sind Wärmeschubladen meist sehr dezent, da sie mit einem Push-Pull-Mechanismus einfach durch Antippen geöffnet werden können und daher ohne Griff auskommen und auch die Bedienelemente im Inneren liegen.

Wärmeschublade (Bild © Miele)

Eine Wärmeschublade ist perfekt zum Vorwärmen von Geschirr und Warmhalten von Speisen. In manchen ist sogar das Niedertemperaturgaren möglich.
Bild © Miele

Zubehör-/Wärmeschubladen bei kaufsignal.ch

Küchengeräte für die Kochstelle

Zu den Hausgeräten für die Kochstelle gehören natürlich ein Kochfeld, aber auch eine Dunstabzugshaube.

Kochfeld

Für das Kochfeld stehen drei Beheizungsarten zur Auswahl, die altbewährte Gas-Beheizung, die klassische Elektro-Beheizung und die moderne Induktionstechnologie. Sowohl bei Elektro- als auch Induktionskochfeldern besteht die Oberfläche aus Glaskeramik, die Unterschiede liegen quasi darunter verborgen. Des Weiteren wird zwischen Kochfeldern ohne eigene Bedienung und autarken Kochfeldern unterschieden. Erstere sind nur in Kombination mit einem Herd verwendbar, da sie über dessen Bedienblende mitgesteuert werden. Autarke Kochfelder hingegen haben eine integrierte Steuerung und lassen sich somit ganz beliebig platzieren. Zuletzt gibt es beim Kochfeld noch verschiedene Rahmenausführungen oder rahmenlose Schliffe. So kann es entweder voll oder teilweise durch einen Edelstahlrahmen eingefasst und/oder mit glattem oder abgeschrägtem Schliff versehen sein.

Kochfeld (Bild © Miele)

Ein Kochfeld mit eigener Steuerung kann unabgängig platziert werden. Ein Rahmen schützt die Glaskeramik und verleiht eine edle Optik.
Bild © Miele

Kochfelder bei kaufsignal.ch

Dunstabzugshaube

Eine Dunstabzugshaube ist heutzutage unerlässlich, denn indem sie die Kochdünste gezielt einsaugt und filtert, reinigt sie die Küchenluft von Wasserdampf, Fettpartikeln und Gerüchen. Das schützt die Einrichtung vor zu viel Feuchtigkeit sowie unschönen Schmutzablagerungen und einer unangenehmen Festsezung von Essengerüchen in Textilien. Dunstabzugshauben gibt es als Wand-, Insel- oder Deckenhauben sowie für den Einbau unter und in Küchenschränke oder als in der Arbeitsplatte eingelassenen Downdraft. Nach Betriebsart werden Ablufthauben und Umlufthauben unterschieden.

Dunstabzugshaube (Bild © Miele)

Die Dunstabzugshaube reinigt die Küchenluft und schützt die Einrichtung.
Bild © Miele

Dunstabzugshauben bei kaufsignal.ch

Kaffeevollautomaten

Ein Kaffeevollautomat ist besonders für all jene eine unverzichtbare Ergänzung ihrer Hausgeräte zum Kochen und Backen, die Kaffeegenuss auf höchstem Niveau erleben möchten. Mit verschiedensten Kaffeespeziallitäten von Espresso bis Latte Macchiato oder auch anderen Heissgetränken wie Kakao oder Tee bringt ein Kaffeevollautomat professionelle Barista-Qualitäten ins eigene Zuhause und das auch noch ganz komfortabel auf Knopfdruck. Wahlweise gibt es Kaffeevollautomaten mit Bohnensystem für einmalig frischen Kaffee oder mit Kapselsystem für eine einfache und schnelle Kaffeezubereitung sowie als Stand- oder Einbaugeräte. Vor allem Einbau-Kaffeevollautomaten integrieren sich besonders elegant in die Küche.

Kaffeevollautomat (Bild © Miele)

Ein Kaffeevollautomat bereitet Kaffeespezialitäten in professioneller Qualität ganz einfach auf nopfdruck zu.
Bild © Miele

Kaffeevollautomaten bei kaufsignal.ch