Haushaltsgeräte günstig kaufen

Weinkühlschränke

Weinliebhaber werden Weinkühlschränke zu schätzen wissen, denn sie sind optimal auf die speziellen Anforderungen von Wein abgestimmt und bieten entscheidende Vorteile gegenüber anderen Formen der Lagerung und anderen Formen der Temperierung. Welche das sind und welche verschiedenen Arten von Weinschränken es gibt, erfahren Sie im Folgenden.

Vorteile von Weinschränken

Wein ist sehr anspruchsvoll in der Lagerung und benötigt ganz besondere Bedingungen bei Temperatur, Luftqualität, Ruhe und Lichtschutz. Nur wenn diese gegeben sind und auch konstant bleiben, behält der Wein seine volle Qualität. In einem Weinkühlschrank können die optimalen Lagerungsbedingungen gewährleistet und beständig gehalten werden, weshalb er für echte Weinkenner über kurz oder lang unverzichtbar sein sollte.

So sorgt ein Weinkühlschrank stets für die ideale Lagerungstemperatur, und das vor allem ohne schädliche Temperaturschwankungen, selbst bei grössten Veränderungen der Umgebungstemperatur. Des Weiteren bekommt der Wein in einem Weinkühschrank immer frische und feuchte Luft, sodass der Geschmack nicht verfälscht und die Korken nicht austrocknen. Zuletzt wird der Wein in einem Weinkühlschrank durch eine sehr ruhige und dunkle Lagerung geschützt.

Insbesondere die konstante Aufrechterhaltung der Optimalbedingungen kann an keinem anderen Lagerungsort so sichergestellt werden wie in einem Weinkühlschrank. In einem Weinkeller etwa kann der Wein qualitätsmindernden Temperaturschwankungen ausgesetzt sein, einfach im Wohnraum gelagert ist die Temperatur zu warm und im Kühlschrank wird der Wein durch den Kompressor ständig leicht erschüttert. Ein langer Erhalt des perfekten Geschmacks und ein rundum vollkommenes Genusserlebnis ist letztlich also nur in einem Weinkühlschrank garantiert.

Doch Weinkühlschränke bieten noch mehr Vorteile. Denn gerade, wenn kein eigener Weinkeller vorhanden ist, sind sie eine platzsparende Variante, die Weinsammlung trotzdem optimal unterbringen zu können. Als Standgeräte oder auch kleine Unterbau- bzw. Einbau-Weinschränke passen sie in einen normalen Kellerraum oder in die Wohnung. Darüber hinaus sind Weinkühlschränke nicht nur für die langfristige Lagerung sondern ebenso für die perfekte Temperierung ideal, sodass ausgewählte Weine jederzeit servierbereit verfügbar gehalten werden können.

Weinkühlschränke bei kaufsignal.ch

Weinklimaschrank

Für die Aufbewahrung und Reifung von Wein über längere Zeit ist ein Weinklimaschrank ideal, denn wie der Name besagt, wird hierin das perfekte Klima bereitgestellt. Ähnlich wie in einem Weinkeller herrscht eine konstante Temperatur, die individuell einstellbar ist, wenngleich für nahezu alle Weine eine Lagerungstemperatur von etwa 10 bis 12°C empfohlen wird. Für eine hohe Luftqualität mit feuchter und sauberer Luft sorgen ein Aktivkohlefilter und ein Ventilator. Bei den Ablagen im Weinklimaschrank handelt es sich meist um unlackierte Holzborde auf Teleskopschienen. So wird der Wein nicht von Farbausünstungen beeinträchtigt und lässt sich sanft geführt erschütterungsfrei einlagern und herausholen. Zudem gewährleisten besonders vibrationsarme Kompressoren die nötige Ruhe. Vor Licht wird der Wein im Weinkühlschrank entweder durch komplett undurchsichtige Stahltüren oder aber UV-isolierte Glastüren geschützt.

Konstante Temperatur im Weinklimaschrank

Konstante Temperatur im Weinklimaschrank
Bild © Liebherr

Weinklimaschränke bei kaufsignal.ch

Weintemperierschrank

Ein Weintemperierschrank soll, wie der Name schon vermuten lässt, den Wein auf Trinktemperatur bringen. Denn da sich die Genusstemperatur der meisten Weinsorten von der Lagerungstemperatur unterscheidet, sollten sie vor dem Servieren zunächst noch mehr heruntergekühlt oder aber etwas erwärmt werden, damit sie auch wirklich ihren vollen Geschmack entfalten können.

Und das funktioniert am besten in einem Weintemperierschrank, weil er den Wein langsam und gleichmässig auf die jeweilige Serviertemperatur bringt und diese vor allem über einen längeren Zeitraum konstant hält. Im Gegensatz zur Temperierung im kalten bzw. warmen Wasser, im Kühlschrank oder an der Luft wird die gewünschte Trinktemperatur viel schonender und verlässlicher erreicht. Zudem kühlt der Wein mit der Zeit auch nicht weiter ab oder erwärmt sich wieder, sondern bleibt stets in der optimalen Genusstemperatur vorgehalten.

Das Besondere an einem Weintemperierschrank ist ausserdem, dass hierin eine Temperaturschichtung herrscht. Denn während die Lagertemperatur für die meisten Weinsorten etwa gleich ist und so in einem Weinklimaschrank eine konstante Temperatur ausreicht, gibt es bei der optimalen Trinktemperatur Unterschiede bis zu ca. 10°C, sodass in einem Weintemperierschrank mehrere Temperaturen erforderlich sind, um auch verschiedene Weinsorten gleichzeitig servierbereit vorhalten zu können.

Im oberen Bereich des Weintemperierschranks ist es am wärmsten, nach unten hin fällt die Temperatur ab. So lassen sich die verschiedenen Weine immer entsprechend ihrer empfohlenen Trinktemperatur einordnen. In den oberen wärmeren Temperaturschichten kann Rotwein optimal auf etwa 15 bis 18°C temperiert werden. Der mittlerere Bereich ist geeignet für Roséwein, der bei etwa 10 bis 13°C servierbereit ist. Und die besonders kühle untere Schicht bringt Weiss- und Schaumweine auf ihre Genusstemperatur von etwa 8 bis 12°C.

Trinktemperatur* Bereich
Rotwein 15 – 18°C oben, mittig
Rosé 10 – 13°C mittig
Weisswein 8 – 12°C mittig, unten
Schaumwein 6 – 10°C unten

* Richtwerte, genaue Genusstemperaturen können je nach Sorte und Alter abweichen (mehr Informationen hier)

Temperaturschichtung im Weintemperierschrank

Temperaturschichtung im Weintemperierschrank
Bild © Liebherr

Weintemperierschränke bei kaufsignal.ch

Zwei-/Drei-Zonen-Weinkühlschrank

Mehr-Zonen-Weinkühlschränke sind gewissermassen eine Mischform aus Weinklima- und Weintemperierschrank bzw. können als solche genutzt werden, da sie über zwei oder drei abgetrennte Bereiche verfügen, in denen die Temperatur unabhängig voneinander eingestellt werden kann. So lassen sich verschiedene Weinsorten gleichzeitig in einem Weinschrank aufbewahren, ganz nach Belieben in Trinktemperatur und/oder in Lagerungstemperatur. In einer Temperaturzone ewa liesse sich ein Teil der Weinsammlung bei 10 bis 12°C langfristig lagern, in einer anderen Temperaturzone könnten ein paar Flaschen Rotwein temperiert und servierbereit gehalten werden. In einem Zwei- oder Drei-Zonen-Kühlschrank sind höchste Flexibilität und optimale Bedingungen also perfekt miteinander kombiniert.

Temperaturzonen im Drei-Zonen-Weinkühlschrank

Temperaturzonen im Drei-Zonen-Weinkühlschrank
Bild © Liebherr

Zwei-Zonen-Weinschränke bei kaufsignal.ch

Drei-Zonen-Weinschränke bei kaufsignal.ch